Mitte 2015

Flavia, Beauty, Willi, Heiko und Chica

Täglich werden uns Notfallhunde gemeldet. Wir können bei weitem nicht allen Hunden direkt helfen, von denen wir erfahren. Aber die Hunde, denen wir mit einer unserer Pflegefamilien zur Seite stehen können, übernehmen wir schnellstmöglich.

 

Ende August 2015 kamen aufgrund mehrerer schwerer Herzinfarkte ihrer Halterin drei kleine Hunde zu uns, Flavia, Beauty und Gismo. Flavia mit 17, Beauty mit 12 und Gismo mit 10 Jahren allesamt Senioren. Gismo hat in Kremperheide eine tolle neue Familie gefunden, Flavia lebt auf dem Sonnenhof und Beauty wird als Dauerpflegi bei Christine liebevoll versorgt.

Der kleine Willi wurde mit 13 Jahren beim Tierarzt zum Einschläfern abgegeben, weil er fast taub und blind nach seinem alten Frauchen geschnappt hatte, das über ihn gestolpert war. Glücklicherweise hat eine engagierte Tierärztin sein Leben gerettet und für ihn um Hilfe gebeten.

Willi wohnt jetzt in der Lüneburger Heide als Dauerpflegi und wird zunächst tierärztlich grundversorgt. Eine Herzinsuffizienz muss behandelt werden und sein Gesamtzustand ist auch deutlich verbesserungswürdig.

Am 31. Oktober 2015 kam Heiko in Glückstadt an, um bei Sabina auf dem Hof zu leben. Der 14jährige Schäferhund stammt aus einer Beschlagnahmung und benötigt dringend tierärztliche Versorgung und ein warmes Plätzchen am Ofen für seine Arthrose.

Auch Chica zog Anfang November 2015 aus Aachen zum Omihunde-Netzwerk. Sie ist ein kleiner alter Windhund und schwerst krank mit geschätzten mindestens 10 Jahren. Ihr Halter hatte sie im Tierheim abgegeben und ein Gnadenplatz für die letzten Wochen/Monate wurde gesucht. Unsere Bine wird sich aus Bayern auf den weiten Weg machen und die Lütte abholen, damit sie es nochmal richtig gut hat.

Advent, Advent, im Tierschutz brennt's

 

Jedes Jahr nehmen wir es uns wieder vor. DIESES Jahr schalten wir im Advent mal ein wenig runter, DIESES Jahr wird es ruhiger, besinnen wir uns auf das, was wir im Jahr so geschafft haben. VONWEGEN, NICHTS ist mit besinnlich, NICHTS ist mit ruhig vorm Kamin sitzen und lässig mit seinen Hunden durch den Wald schlendern.

 

Nie im Jahr bekommen wir so verzweifelte Hilferufe wie genau in der Adventszeit. Und nie haben wir größere Schwierigkeiten, Hunde unterzubringen, und irgendwann hatten wir uns ja auch vorgenommen, keine Vermittlung vor Weihnachten.......das bedeutet, dass wir die Hunde in unseren Pflegefamilien und auf dem Sonnenhof selbst aufnehmen müssen.....

 

In diesem Jahr haben wir in der Adventszeit folgende Hunde aufgenommen: Ponca, Jimmy und Rudi. Damit sind wir wieder einmal rappeldicke voll und gehen an unsere Grenzen. Wenn wir dann aber erleben, dass unsere Notnasen schon nach wenigen Tagen tierärztlich bestens versorgt und liebevoll betüddelt ihr besseres Leben begreifen und ihre Gelegenheit nutzen zum Neustart,  wenn wir dann unsere besonderen Seniorenhalter besuchen und dort Glück pur erleben, dann wissen wir, dass es sich lohnt, immer weiterzumachen, auch in der Adventszeit.

 

Wir sind stolz und froh, dass wir mittlerweile ein wenig bekannter werden und uns auch viele Menschen regelmäßig unterstützen. Ohne finanzielle Hilfe wäre unsere Arbeit nicht möglich. Dafür sagen wir von Herzen Danke und bitten alle, uns auch weiterhin zu begleiten.

Werdet Mitglied, Pate spendet oder überlegt euch eine tolle Charity-Aktion für die Oldies vom Omihunde-Netzwerk. Guckt mal unten, wir sind jetzt bei Betterplace.org, wo man auch als Einzelperson oder Gruppe mit einer Aktion für den guten Zweck sammeln kann. Macht mit, werdet Teil unseres Netzwerks.